wolfsgeheul.eu vom 09.02.2018

4
0

Meine mehr als vage Hoffnung wurde wahrlich bei weitem übertroffen.

Da geht man nur einen Tag kräftig feiern und schon hat sich ein massives Problem gelöst. Martin Schulz ist mutmaßlich Geschichte. Hoffen wir darauf, daß der Abgang sich als endgültig herausstellt und der Würselener nicht doch noch durch irgendeine Hintertür wo auch immer auf die politische Bühne zurückkehrt. Selbst als Hausmeister im Willy-Brandt-Haus möchte ich ihn nicht mehr sehen müssen. Möge er stattdessen seinen überraschenden Ruhestand genießen und sich bis zu seinem seligen Ende darüber freuen, daß er trotz seiner denkbar schlechten Voraussetzungen überhaupt etwas im Leben erreicht hat.

Und in der CDU rumort es ebenfalls. Die längst überfällige Palastrevolution zeichnet sich ab, so daß das Ende der zweifelhaften Ära Merkel in greifbarere Nähe rückt.

Das hat man doch nicht zu träumen gewagt.

Mehr haben die Narren am ersten Tag des Straßenkarnevals meines Wissens niemals zuvor erreicht. Schauen wir einmal, was noch so geht! Weiterfeiern ist in diesen Zeiten also Bürgerpflicht.

Helau und Alaaf!

Gute Nacht!

Ihr/Euer Wolf

4
0

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.